Jörg Weihe
Trainer

Jahrgang: 1964

Qualifikationen: C Lizenz Breitensport/DOSB Prüfer, Grundlehrgang Übungsleiter

Wer bin ich: Leichtathlet seit meiner Kindheit. Meine Lieblingsdisziplin Halbmarathon bietet einen schönen Ausgleich zu meiner Tätigkeit als Jurist in der sächsischen Staatsverwaltung. Mein Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen die Freude an der Leichtathletik zu vermitteln und sie bei der Entwicklung ihrer konditionellen sowie koordinativen Fähigkeiten zu unterstützen.

Kati Beier
Trainer

Jahrgang: 1978

Qualifikationen: C Lizenz Breitensport/DOSB Prüfberechtigung

Wer bin ich: Seit Kindesbeinen mache ich Sport und habe verschiedene Sportarten wie z.B. Tennis, Volleyball, Triathlon und Skilanglauf recht intensiv betrieben. Mittlerweile laufe ich gern und nehme regelmäßig an Volksläufen und Volksskiläufen teil. Bewegung soll Spaß machen, darf auch mal wehtun, aber ist in Gemeinsam umso schöner – das möchte ich den Kindern vermitteln.Ich bin Polizistin und habe zwei Kinder.

Carsten Meybaum
Trainer

Jahrgang:  1984

Leichtathletik begleitet mich schon mein ganzes Leben. Vom Freizeitsport über die wettkampforientierte Leichtathletik bis hin zum Leistungssport konnte ich als Bundeskader des DLV in meiner Jugend viele Erfahrungen sammeln. Unteranderem habe ich unter dem amtierenden DLV Cheftrainer mehrere Jahre in Leipzig trainieren dürfen. Die gewonnenen theoretischen Erfahrungen im Grundstudium an der Universität Leipzig im Bereich Leistungssport, welches ich nach meinem Abitur am Sportgymnasium in Leipzig absolvierte, und die praktischen Erfahrungen als aktiver Leichtathlet möchte ich nun bei der SG Weißig einbringen.

Silke Kunze
Carina Ketzmerick
Trainerin

Jahrgang: 1997

Qualifikationen:

DOSB-Trainer C Leistungssport / DOSB Prüfer, Grundlehrgang Übungsleiter

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch

Wer bin ich: Ich studiere Medizin an der TU Dresden und bin der Leichtathletik über den Universitätssport treu geblieben, nachdem ich von 2004-2013 bei der SG Weißig als Leichtathletin aktiv war. Jedes Semester probiere ich zudem gerne neue Sportarten aus, besuche Sprachkurse und gebe Nachhilfe. In meiner Freizeit lese ich viel und nutze jede Gelegenheit zum Reisen.